DER INHABER

DR. HENDRIK PUSCH

PERSÖNLICH
geboren in Leipzig. verheiratet. ein Sohn.

BILDUNG

nebenberufliche Promotion 2015-2018

Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat bis 2004

BERUFLICH

Justiziar des Landessportbundes Sachsen e.V.

Rechtsanwalt seit 2004 


LEHRAUFTRÄGE
Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig 

  • Lehrgebiet Sportrecht

  • ​Friedrich-Ebert-Stiftung (Vereinsrecht, Zuwendungsrecht)

AKTUELLE EHRENÄMTER

  • International Association of Sports Law (IASL)

  • Vorstandsvorsitzender Stiftung Sporthilfe Sachsen

  • Verbandesrechtsausschuss des Deutschen Leichtathletikverbandes e.V.

  • Vorsitzender des Gemeinsamen Fachanwaltsauschusses Sportrecht der Rechtsanwaltskammern SN und TN

  • Deutsche Vereinigung für Sportrecht e.V. 

  • Arbeitskreis Sportökonomie e.V.

  • ARGE Sportrecht im Deutschen Anwaltverein e.V.

Hendrik-Pusch-06652.jpg

DIE KANZLEI

PARTNER

DIE ANFÄNGE
In den Jahren 2004-2006 wurde der Kanzleibetrieb in Leipzig aufgenommen. Von Anfang an standen steuerbegünstigte Körperschaften und ihre Partner im Fokus der Mandatsakquise.

2006-2015
Im Jahr 2006 expandierte die Kanzlei nach Magdeburg, wo ein zweiter Standort betrieben wurde. Dadurch konnte die begonnene Konzentration auf die Zielgruppe ausgeweitet werden. Der Auftakt zur intensiven Zusammenarbeit mit der IQ Steuerberatungsgesellschaft mbH war eine der wichtigsten strategischen Entscheidungen dieser Zeit. Damit konnte das Beratungsportfolio intelligent erweitert werden; oft gibt es bei der Rechtsberatung Schnittmengen zur steuerlichen Beratung.


SEIT 2015
Nach einer Dekade wurde der Kanzleistandort Magdeburg wieder geschlossen. Die Etablierung der Kanzlei in den potenziellen Mandantenkreisen der neuen Bundesländer und der technologische Fortschritt ließen eine Konzentration auf den neuerlichen Lebensmittelpunkt des Inhabers in Leipzig zu.

PUBLIKATIONEN

NEUESTE FACHVERÖFFENTLICHUNGEN

​2021

Beitrag "„e-Sport“ und die Regelungen des organisierten Sports" in "Erlanger Sportrechtstagungen 2018 und 2019", S. 246 ff., ISBN 978-3-428-18191-9 (Print); 1. Auflage 2021, Verlag Ducker & Humblot GmbH

Beitrag "Quo vadis eSport?" (Alleinautor) in: "Vielfalt des Rechts - Festschrift für Ludwig Gramlich zum 70. Geburtstag", S. 401 ff., ISBN 978 3 406 76209 3, 1. Auflage 2021, Verlag C.H. Beck oHG

2020

Kapitel 2 "Anerkennung des eSports als eigene Sportart" (Allein-Autor) in: Frey "eSport und Recht - Handbuch", ISBN 978-3-8487-5584-4, 1. Auflage 2021, Nomos Verlagsgesellschaft

2019

  • Aufsatz "Vorschlag zur Evolution der gesetzlichen Haftungsbeschränkungen für Ehrenamt und bürgerschaftlichen Engagement", npoR 2019, 199ff.

  • Aufsatz "Gesetzliche Haftungsbeschränkungen für ehrenamtlich tätige und bürgerschaftlich engagierte Personen", CWG-Dialog, 01/19, 10f.

  • "Trennt 'eSport' und Sport nur ein Vokal?", npoR 2019, 53ff.